HD-Initiative und die AWMF

Hier findet Ihr Informationen zu unserer Hüftdysplasie-Initiative
Benutzeravatar
Tina68
Administrator
Administrator
Beiträge: 2529
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 09:55
Wohnort: Kreis Wesel
Kontaktdaten:

HD-Initiative und die AWMF

Beitragvon Tina68 » Do 19. Jul 2018, 06:02

Was ist AWMF?

Die AWMF ist das Netzwerk der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften in Deutschland
In der 1962 gegründeten AWMF (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.) sind derzeit 178 wissenschaftlich arbeitende medizinische Fachgesellschaften als Mitglieder und 3 assoziierte Gesellschaften organisiert.
Die AWMF berät über grundsätzliche und fachübergreifende Fragestellungen in der wissenschaftlichen Medizin, fördert die Zusammenarbeit ihrer Mitgliedsgesellschaften bei der Wahrnehmung ihrer wissenschaftlich-medizinischen Aufgaben und Ziele sowie den Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die ärztliche Praxis. Darüber hinaus vertritt sie in Kooperation mit anderen ärztlichen Organisationen die Interessen der wissenschaftlichen Medizin gegenüber den zuständigen politischen Gremien und der Öffentlichkeit, strebt eine enge Zusammenarbeit mit vergleichbaren Organisationen an und stellt somit einen wichtigen Pfeiler in der medizinischen Organisation Deutschlands dar.

Quelle und mehr Informationen unter https://www.awmf.org/die-awmf.html


Die AWMF und die Leitlinien - was verbirgt sich dahinter?

Die "Leitlinien" der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften sind systematisch entwickelte Hilfen für Ärzte zur Entscheidungsfindung in spezifischen Situationen. Sie beruhen auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und in der Praxis bewährten Verfahren und sorgen für mehr Sicherheit in der Medizin, sollen aber auch ökonomische Aspekte berücksichtigen. Die "Leitlinien" sind für Ärzte rechtlich nicht bindend und haben daher weder haftungsbegründende noch haftungsbefreiende Wirkung.
Quelle und mehr Informationen unter https://www.awmf.org/leitlinien.html

Leitlinien Hüftdysplasie
Die Leitlinie Hüftdysplasie Stand April 2002 kannst Du hier herunterladen:

Leitlinie Hueftdysplasie Stand 2002.pdf
(41.04 KiB) 8-mal heruntergeladen



Eine Aktualisierung der Leitlinie ist angedacht. Es soll diesmal eine sogenannte S2K-Leitlinie werden, bei der es üblich ist Vertreter von Fachgesellschaften und/oder Organisatonen einzubinden und so wurde ich angeschrieben mit der Bitte 3 Mandate/Teilnehmer unserer Hüftdysplasie-Initiatve zu nennen, die an Arbeitskreisen zwecks Erstellung einer Neufassung "Leitlinie Hüftdysplasie" mitwirken möchten!

Ja und nu?
Kann unsere Hüftdysplasie-Initiative dies leisten? Oder ist das doch eine Nummer zu groß für unsere Selbsthilfegemeinschaft?

Ich habe mich jetzt erst einmal informiert, der Brief erreichte mich bereits letzten Samstag. Die Leitlinie ist eine super Sache und ich finde es grandios, dass man uns zwecks Mitarbeit fragt! Und so bin ich hin und her gerissen, denn einerseits müssten wir diese Chance der Mitarbeit nutzen, aber andererseits weiß ich ehrlich gesagt nicht, wann ich das noch machen soll... :warm2:

Wie schaut's denn bei Euch aus? Hat jemand von Euch vielleicht bereits Erfahrung mit der Erstellung von Leitlinien? Und könnte sich jemand vorstellen an den Arbeitskreisen teilzunehmen und an einer Neufassung der Leitlinie mitzuwirken?

Ja? :thumbs:
Dann melde Dich doch bitte zeitnah bei mir. Mir wurde eine Frist zur Rückmeldung bis zum 01.09. gesetzt!

Liebe Grüße
Bettina
Bundesweiter Ansprechpartner Hüftdysplasie-Initiative
http://www.hueftdysplasie-tipps.de/selbsthilfe.html
-----------------------------------------------
verschiedene OPs in der Kindheit
1997 3-fache rechts in Dortmund
2001 3-fache links in Dortmund
2013 TEP rechts in Unna

Zurück zu „HD-INITIATIVE: Info & News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast